PFARRBRIEF Nr. 3 | 07. April bis 05. Mai 2019

Ostern ist das Fest der Auferstehung, das Fest des Jungseins, das Fest des ewigen Lebens. Wer an die Auferstehung glaubt, wird niemals alt, kann immer neu anfangen, findet nach der schwärzesten Nacht immer einen leuchtenden Morgen. Wer an die Auferstehung glaubt, braucht keine Angst vor dem Leben zu haben, braucht vor Leid und Tod nicht zu verzweifeln. Wer an die Auferstehung glaubt, vermiest und versauert und vergiftet nicht sein Leben und verfängt sich nicht im fein gesponnenen Netz unlösbarer Probleme, die nur noch unlösbarer werden, wenn man den Menschen total begraben will, mit Seele und Geist und mit allem. Ich glaube an die Auferstehung. Ich glaube an das Leben. Ich glaube an die Vergebung der Sünden und dass schlechte Menschen, wenn es die gibt, wieder gute Menschen werden. Ich glaube an die Liebe als die absolute Macht, die alle Menschen und die Welt und den ganzen Kosmos bewegt. Ich glaube an Gott, der Liebe ist.

Liebe Freunde,

im Namen aller ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiter wünsche ich Ihnen ein gesegnetes Osterfest.

Der auferstandene Christus möge uns seine Freude schenken und sich spüren lassen, dass er wirklich unter uns ist.

Halleluja! Lasst uns freuen, weil Christus auferstanden ist!

Ihr Pfarrer

Przemyslaw Nowak

 

DOWNLOAD Pfarrbrief Jahrgang Nr. 3 2019

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.