PFARRBRIEF Nr. 9 | 27. Oktober bis 01. Dezember 2019

Liebe Freunde,

es ist ein gewaltiges Gefühl, wenn man spürt, wie Gott uns segnet und noch mehr schenkt als das, worum man ihn bittet. Unser Erntedank mit dem Pfarrfest war ein gelungener Tag. Wir haben das beste Wetter geschenkt bekommen und durften mit Begeisterung und mit sehr vielen Menschen gemeinsam unser Fest feiern. An dieser Stelle schulde ich allen Helfern/-innen von Pfarrgemeinderat, Kirchenverwaltungsräte, Vereine, allen Sponsoren für die Tombolapreise, allen Kuchenspenderinnen meinen herzlichsten Dank. Ohne Sie wäre das überhaupt nicht möglich. Meinen aufrichtigen Dank gilt ebenfalls sowohl den Frauen vom Frauenbund als auch allen Helferinnen und Helfer für das wunderschöne Gestalten der Erntedankaltäre in unseren Pfarrkirchen. Den Spendern der Erntegaben und der Hopfenreben sage ich im Namen unserer Gläubigen mein großes Vergelt’s Gott.

Anfang November gedenken wir unserer lieben Verstorbenen, die wir sehr oft vermissen. Das Gebet für sie, der Besuch ihres Grabes, frische Blumen und die brennende Kerze drücken dieses Fehlen, aber auch unsere Hoffnung aus. NON OMNIS MORIAR – ich werde nicht ganz sterben – diese Wortedes römischen Dichters Horaz lassen uns ermutigen, dass wir Menschen viel mehr sind, als unser bloßer Körper. Die Liebe und alles, was wir Gutes getan haben, bleiben für immer. Deswegen leben unsere Lieben, die von uns gegangen sind, weiter in uns, im Herz und in unseren Gedanken. Das ist kein billiger Trost, sondern das ist starke Zuversicht. Denn die christliche Hoffnung baut darauf, dass unser irdisches Leben nur eine Übergangsetappe zum wahren, ewigen Leben im Haus unseres Vaters, ist. Unser Gott und Schöpfer hat für uns vieles vorbereitet, was unseren Verstand übersteigt. Das ist die größte Überraschung, die uns bei Gott erwartet.
Mit Gebet und herzlichem Gruß verbleibt

Ihr Pfarrer

Przemyslaw Nowak

Download Pfarrbrief Nr. 9

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.